MannschaftenSchueler/ JugendTraining/SportstaettenNewsKontakt
Badminton Markkleeberg Aktuell
Bock auf Schach im Formel-1-Tempo?

06.11.2021 - Erfolgreiche Teilnahme an der REM U11 bis U19

Auch bei der Regionaleinzelmeisterschaft wurden fleißig Urkunden und Pokale gesammelt.

» Platzierungen bei der REM U11 bis U19 2021

31.10.2021 - SODM U13-U19 in Markkleeberg

Einen Bericht zur Südostdeutschen Einzelmeisterschaft der Altersklassen U13 bis U19 gibt es auf der Homepage des BVS unter dem folgenden Link.

» Bericht des BVS zur Einzelmeisterschaft

Ein toller 3. Platz aus Markkleeberg Sicht für Anja Krause und Laura Naumann im Mädchendoppel U13.

 

 

» Platzierungen bei der Südostdeutschen Einzelmeisterschaft U13-U19 2021

02.10.2021 - Erfolgreicher Heimspielauftakt der 1. Mannschaft

Die ersten beiden Heimpunktspiele unserer 1. Mannschaft standen an. Am Morgen spielten wir gegen die Sportfreunde der SG Gittersee, welche nicht mit ihrer Stammbesetzung anreisten. Auf Markkleeberger Seite waren alle Herren einsatzbereit und so spielten wir mit voller Kapelle. Da Sophie leider noch verletzungsbedingt vom letzten Punktspiel fehlte, bekam Luina aus der Jugendmannschaft ihre Chance Erfahrungen bei den Erwachsenen zu sammeln.

Erstmals spielte unser Reimport Richard das 1. HD in der 1. Mannschaft und gewann dies mit Jogi deutlich in zwei Sätzen. Unsere beiden Damen Bettina und Luina spielten gut mit und konnten die Damen aus Dresden das ein oder andere mal ärgern. Am Ende reichte es leider nicht und so verloren sie in zwei Sätzen. Im 2. HD verloren Berni und Philipp den 1. Satz hauchdünn mit 26:24. Beide steigerten sich zum Glück in den folgenden Sätzen und so gewannen sie am Ende in drei Sätzen. Luina spielte im Dameneinzel gut mit, verlor leider dennoch trotz kämpferischer Leistung und nie aufgebend in zwei Sätzen. Somit stand es nun 2:2. Als nächstes stand die Premiere für Richard im 1. HE an. Gegen den sehr erfahrenen Oliver Zoschke spielte Richard sehr gut mit, verlor aber auf Grund von zu vielen Fehlern den ersten Satz knapp mit 20:22. Zu Beginn des zweiten Satzes häuften sich trotz gut herausgespielten Ballwechseln die Fehler bei Richard, so dass er gleich 1:7 hinten lag. Diesen Rückstand konnte er leider bis zum Ende nicht mehr aufholen und so verlor er das 1. HE in zwei Sätzen. Mit etwas Wut im Bauch vom 2. HD spielte Berni eins seiner besten Einzel und gewann im 2. HE gegen Johannes Scheinpflug überaus sehenswert. Unser fünfter Herr, und ebenfalls Reimport, Leon spielte ausgeruht sein 3. HE und lies seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance. Somit hatten wir schon 4 Punkte und das Unentschieden war gesichert. Das letzte Spiel des Vormittags war mal wieder das Mix, welches Bettina und Jogi im 1. Satz völlig verschlafen haben und so den ersten Satz knapp zu 19 verloren. Beide konzentrierten sich und steigerten ihre Leistung, so dass sie die folgenden Sätze deutlich gegen ihre beiden Gegner aus Gittersee gewannen.

Es war vollbracht: der erste Sieg der 1. Mannschaft war geschafft. Nun hatten sich alle eine Stärkung verdient. Diese Stärkung gab es für fast jeden dann in Form einer Pizza mit nur 90cm Durchmesser! In der Sonne genossen wir unsere Pizzen und bereiteten uns mental auf das zweite Punktspiel des Tages vor.

Da wir fünf Herren im Aufgebot hatten, wurde das 1. HD ein klein wenig umgestellt und Jogi lies Leon die Chance mit Richard tolles Badminton zu zeigen. Dieser Schachzug sollte sich lohnen, denn das jahrelang eingespielte Doppel zeigte den Zuschauern ein sehr attraktives Badmintonspiel und so gewannen sie das 1. HD im Schnellverfahren zu 9 und 7. Parallel dazu spielte unser Damendoppel gut gegen die eingespielten Damen aus Bräunsdorf mit, konnten sich jedoch nie absetzen und verloren am Ende in zwei Sätzen. Berni und Philipp taten sich im 2. HD leider etwas schwer und verloren wiederholt den ersten Satz knapp mit 20:22. Nachdem sich beide dann langsam eingegroovt hatten, gewannen sie den 2. Satz zu 15. Im Entscheidungssatz ging das Glück der beiden mal wieder verloren und sie wurden nervöser, so dass sie am Ende den dritten Satz zu 15 verloren. Luina wollte noch einmal an die starke Leistung aus dem 1. Punktspiel des Tages anknüpfen und ihre Gegnerin aus Mittelsachsen ärgern. Leider hatte ihre erfahrene Gegnerin etwas dagegen und lies Luina fast kaum eine Chance, so dass dieses Spiel leider sehr schnell an Bräunsdorf ging. So stand es nach vier Spielen schon 1:3 gegen uns. Im Anschluss daran wollte Richard noch einmal zeigen, warum er auf Position 2 unserer Rangliste steht und so spielte er ein super Einzel und lies seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance und gewann sein Spiel überzeugend in zwei Sätzen. Berni knüpfte an seine exzellente Einzelleistung vom Vormittag an und gewann das zweite Einzel deutlich in zwei Sätzen, so dass es nun wieder 3:3 stand. Im Mix taten sich Bettina und Jogi mal wieder schwer und gewannen am Ende den ersten Satz knapp mit 25:23. Im zweiten Satz ging es dann etwas konzentrierter zur Sache und auf der Seite der Bräunsdorfer mehrten sich Fehler, so dass sie dies dann in zwei Sätzen knapp gewinnen konnten. Bei Leons dritten Einzel häuften sich ebenfalls die vermeidbaren Fehler, so dass der erste Satz mit 21:19 knapp an Bräunsdorf ging. Dank des Coachings von Richard fand Leon wieder in die richtige Spur und er gewann am Ende das Spiel in drei Sätzen.

Am Ende des Tages standen acht große und fast leere Pizzaverpackungen und zwei verdiente Siege der 1. Mannschaft zu Buche. Mit diesen Siegen klettern wir in der Tabelle aus dem Keller ins Mittelfeld. Die kommenden Spiele finden dann erst am 20. November wieder in heimischer Halle am Gymnasium in Markkleeberg statt, bei denen es dann gegen die Mannschaften der SC DhfK sowie dem BV Zwenkau gehen wird – DERBY-Time!!

 TSV 1886 Markkleeberg 1 - SG Gittersee 1    5:3     Details: » Click

 TSV 1886 Markkleeberg 1 - SG Bräunsdorf 1    5:3     Details: » Click

19.09.2021 - Jugendmannschaft: wieder aktiv und wieder erfolgreich

Lange ist es her, dass sich unsere Jugend wieder mit anderen Mannschaften messen konnte. Wie heiß alle aufs Spielen waren, sah man daran, dass die komplette Mannschaft bereits gute 15 Minuten vor der verabredeten Zeit am Treffpunkt war.

Der erste Gegner Wallendorf war nicht gerade das ganz leichte Los nach gut 1,5 Jahren Spielpause. Dennoch schlugen sich unsere Mädels und Jungs schon hier sehr beachtlich, auch wenn es mit einem 3:5 für einen Sieg nicht reichte. Bemerkenswert war das Doppel von Eric an der Seite von Johannes. Beiden gelang ein knapper Dreisatzsieg, wobei die Differenz in jedem Satz wirklich nur 2 Punkte betrug. So errang Eric mit seinem gerade mal 11 Jahren an der Seite des stark aufspielenden Johannes sein erster Punktgewinn in der Jugendmannschaft. Justus und Jannis lieferten im Einzel jeweils eine Top-Leistung ab und gewannen gegen Ihre Gegner, die zumindest vom Papier her überlegen sein sollten.

Im zweiten Spiel gegen den LSV lief es dann noch besser. Hier konnten mit Luina und Anja auch unsere Mädels punkten. Durch Siege im Mädchendoppel und –einzel stand es schon 2:0 für uns. Nach dem Gewinn aller drei Jungeneinzel und des zweiten Jungendoppels (erneut mit Eric) stand es am Ende 6:2 verdient für Markkleeberg.

Nach dem ersten Punktspieltag können wir sagen, es macht Spaß wieder zu spielen. Wir freuen uns auf die nächsten Matches!

 SV Wallendorf 1889 J1 - TSV 1886 Markkleeberg J1    5:3     Details: » Click

 Leipziger SV Südwest J1 - TSV 1886 Markkleeberg J1    2:6     Details: » Click

18.09.2021 - Erste Mannschaft: Punktspielstart

Am Wochenende standen die ersten Punktspiele für die 1. Mannschaft an. Die neu formierte 1. Mannschaft konnte jedoch nicht in Originalbesetzung anreisen und kam so am Samstagmorgen mit viel Erfahrung von Spielern aus der 2. Mannschaft in der Universitätsstadt Freiberg an. Vielen Dank nochmal für das spontane Einspringen der Spieler aus der 2. Mannschaft! In den Doppeln spielten wir gut mit, jedoch reichte es leider nicht für einen einzigen Satzgewinn und somit stand es schnell trotz hart umkämpfter Spiele 0:3 gegen uns. Unsere neue Dame in der 1. Mannschaft Sophie Stolz (nicht verwandt oder verschwägert mit Jogi) spielte leicht aufgeregt ihr Einzel und verlor leider in drei Sätzen. Bei den drei Herreneinzeln hatten unsere Spieler leider wenig Chancen und so wurden diese relativ schnell verloren. Das letzte Spiel am Vormittag war das Mix, welches Bettina und Jogi nach anfänglichen Problemen letztendlich doch noch glücklich in drei Sätzen gewannen. Zum Ende stand somit ein ernüchterndes 1:7 auf dem Tableau.

Mit dieser leeren Ausbeute ging es mit einem hungrigen Magen in die Landeshaupt Dresden, wo wir bei dem köstlichen Vietnamesen Trang An (https://trang-an-dresden.de/) in Rekordzeit wundervolles Mittagessen bekamen. Einen lieben Gruß hiermit an die Küche des Restaurants.
Wohl genährt „rollten“ wir zur Turnhalle des Vizthum-Gymnasiums, wo bereits die jungen wilden Spieler/innen des TSV Dresden II auf uns warteten. Zuerst standen wieder die Doppel an, bei dem der TSV in allen drei Spielen jeweils den 1. Satz gewann und den zweiten Satz verlor. Der dritte Satz wurde im 1. Herrendoppel wie auch beim Damendoppel jedoch dann wieder deutlich von den TSV Spieler/innen gewonnen. Lediglich unsere erfahrenen Ersatzspieler ärgerten die jungen TSV-Spieler im 2. Herrendoppel und verloren am Ende leider knapp den 3. Satz. Somit stand es dann schon wieder 0:3 gegen uns. Allerdings gab es bei allen drei Spielen sehr viel Positives und vor allem sehr ansehnliche Ballwechsel zu sehen. Mit dieser Freude und Begeisterung starteten wir in die Einzel. Leider hatten unsere Herren so wie auch in Freiberg wenig Chancen und wir verloren diese Spiele deutlich. Sophie spielte in ihrem 2. Dameneinzel in der Sachsenklasse stark auf und verlor den 1. Satz hauchdünn mit 22:20. Nach ein paar taktischen Umstellungen lief es für sie dann deutlich besser. Leider verletzte sich Sophie am Anfang des 2. Satzes und konnte ihr Spiel nicht beenden. An dieser Stelle nochmal gute Besserung! Das letzte Spiel war wieder das Mix, welches von Bettina und Jogi knapp in zwei Sätzen gewonnen werden konnte. Am Ende stehen zwei deutliche Niederlagen auf dem Konto, wobei jedoch im Spiel gegen den TSV Dresden mit etwas mehr Glück mehr drin gewesen wäre. Trotz dieser Niederlagen schauen wir jedoch mit positiven Erkenntnissen, viel Freude und Begeisterung auf die kommenden Spiele, welche bereits am 02.10.2021 in heimischer Halle ausgetragen werden.

 ATSV Freiberg 1 - TSV 1886 Markkleeberg 1    7:1     Details: » Click

 TSV Dresden 2 - TSV 1886 Markkleeberg 1    7:1     Details: » Click

20.06.2021 - Nach der Saison ist vor der Saison - oder ist noch Saison!?

Nach sehr sehr langer Zeit ging es für drei Markkleeberger mal wieder zu einem Badminton-Turnier. Trotz tropischer Temperaturen traf sich ein gutes Teilnehmerfeld in der Raschwitz-Arena, darunter auch Bettina, Jogi und Mario. Beim Yonex Triple Final wurde Mixed und Doppel gespielt. Bettina und Jogi spielten in der Gruppenphase gegen drei DHfK-Paarungen. Mario kümmert sich zeitgleich um Kaltgetränke, frische Luft und rettete auch eine gestrandete Fledermaus aus der Turnhalle. Unser Mixed belegte nach der Gruppenphase mit einem gewonnen Spiel Platz 3 und schaffte es leider nicht in die Hauptrunde. Am Ende war es somit die Platzierung 5/6.

Auch im Herrendoppel wurde in 2 Gruppen gespielt. Mario und Jogi gewannen alle ihre Spiele in der Vorrunde und kämpften danach in der Hauptgruppe vorwiegend gegen Paarungen mit Regionalligaerfahrung. Nicht nur die Zahl der frischen Shirts wurde weniger auch die Kräfte schwanden mehr und mehr.
Nach drei verloren Spielen und der Absage des letzten Gruppenspiels war es ein 5. Platz für unser Markkleeberger Doppel.

Alles in allem war es ein gelungenes Turnier mit schönen Pokalen und Preisen für alle Platzierten. Neben den Spielen blieb auch viel Zeit für Gespräche in der Badmintonfamilie und positive Wünsche für die Saison 2021/22.

» Platzierungen beim Yonex Triple Final

Newsarchiv

 » Newsarchiv Saison 2020/21

 » Newsarchiv Saison 2019/20

 » Newsarchiv Saison 2018/19

 » Newsarchiv Saison 2017/18

 » Newsarchiv Saison 2016/17

 » Newsarchiv Saison 2015/16

 » Newsarchiv Saison 2014/15

 » Newsarchiv Saison 2013/14

 » Newsarchiv Saison 2012/13

 » Newsarchiv Saison 2011/12

 » Newsarchiv Saison 2010/11

 » Newsarchiv Saison 2009/10

 » Newsarchiv Saison 2008/09

 » Newsarchiv Saison 2007/08

 » Newsarchiv Saison 2006/07

 » Newsarchiv Saison 2005/06

 » Weihnachtsfeier 2003

 » Abenteuer Rabenberg 2002