MannschaftenSchueler/ JugendTraining/SportstaettenNewsKontakt
Badminton Markkleeberg Aktuell
Bock auf Schach im Formel-1-Tempo?

07.03.2020 - Revanche erfolgreich

Beim heutigen Auswärtsspiel wollte es unsere Zweite gegen Borna 2 besser machen und sich für die Heimniederlage revanchieren.
Von Anfang an lief es gut aus Markkleeberger Sicht. Das 1. Herrendoppel wurde gewonnen und zeitgleich das Dameneinzel von Luise. Tillmann und Jörg verloren gegen das routinierte Doppel aus Borna und auch unsere Damen konnten die Gegner nicht bezwingen. Stephan und Sven gewannen jeweils ihr Einzel.

 

Nun fehlte nur noch ein Punkt. Unser Mixed steigerte sich von Punkt zu Punkt und Christa zeigte ihr Stärke am Netz. Leider war der zweite Satz zu kurz, um das Spiel noch zu drehen. Also lag es nun an Jörg. Knapp ging es hin und her. Am Ende hatte Jörg die Nase vorn und gewann in 2 Sätzen. Revanche erfolgreich und mit 5:3 gewonnen.

 SV WBG Medizin Borna 2 - TSV 1886 Markkleeberg 2    3:5     Details: » Click

29.02.2020 - Stadtmobil brauchen wir nicht!

Nachdem die Vollständigkeit in Sack und Tüten schien, mussten doch noch Rauchzeichen ausgesandt werden. Diese wurden glücklicherweise in Frankfurt/Oder von Luise gesichtet, die schweren Herzens ihre Wochenendplanung über den Haufen warf und ihre PS-Anreise organisierte. Nochmal Dank an Luise für ihren Einsatz.

 

Nach der Ankunft in Niederwürschnitz probierten wir erstmal unsere Schutzmasken an. Leider verfehlten die Schutzmasken ihre Wirkung und nur Jogi und Luise konnten im Mixed überzeugen. Der Rest gab sein bestes gegen stark aufspielende Gastgeber. Ein ähnliches Bild gab es auch gegen Röhrsdorf, wo beide Mannschaften mit den zu kurzen Feldern zu kämpfen hatten. Micha erkämpfte für Markkleeberg in seinem Einzel einen Punkt. Die weiteren Spiele wurden verloren, aber die gute Laune kam nicht zu kurz.

 

 TSV Niederwürschnitz 1 - TSV 1886 Markkleeberg 1    7:1     Details: » Click

 TSV Blau‐Weiss Röhrsdorf 1 - TSV 1886 Markkleeberg 1    7:1     Details: » Click

08.02.2020 - Ergebnisse Wochenende

Anja gewinnt die zweite SRL u11

Anja holt auch bei der zweiten Sachsenrangliste des Jahres den ersten Platz im Mädcheneinzel u11. Bei der Rangliste in Liebertwolkwitz gewann unser Nachwuchsstar alle 4 Gruppenspiele ohne Satzverlust. Gratulation und auch viel Erfolg für die nächsten Herausforderungen.

» Gewinner/Wertung 2. SRL u11

Punktspielerfolg unserer zweiten Mannschaft

Mit einem 5:3 Erfolg gegen Zwenkau 2 behauptet unsere zweite Mannschaft den 2. Platz in der Kreisliga. Am 07.03. geht es dann nach Borna zum direkten Tabellennachbarn (3. Platz).

 TSV 1886 Markkleeberg 2 - BV Zwenkau 64 2    5:3     Details: » Click

11.01.2020 - SRL u11: Anja souverän

Am Samstag fand die erste Sachsen Rangliste in der Altersklasse u11 in Dresden statt. Hier wurden auch erstmals Punkte für die neue gesamtdeutsche Rangliste verteilt.
Im Einzel war unsere Anja auf Platz 3/4 gesetzt. Aber Anja schaffte es, sich souverän ins Finale zu spielen. Auch dort konnte sie nicht aufgehalten werden. Am Ende gewann Anja souverän ohne Satzverlust diese erste Rangliste im Einzel.

 

Im Doppel spielte Anja mit Laura aus Zwenkau. Die beiden Mädchen spielten sich recht mühelos ins Finale. Dort angekommen war die Aufregung und auch die Anstrengung noch einem langen Tag spürbar. Jedoch konnten die beiden nach verlorenem ersten Satz noch mal letzte Kräfte mobilisieren und siegten mit sehr guter Leistung.
Damit konnte Anja beide Disziplinen für sich entscheiden. Das lässt uns mit großer Zuversicht auf die kommenden Herausforderungen blicken.
Ein großes Dankeschön geht an die SG Gittersee für die sehr gute Ausrichtung, so hat das Catering hat Maßstäbe gesetzt.

» Gewinner/Wertung SRL u11

28.12.2019 – Weihnachtsfeier: Badminton meets Kegeln und Promille

Die folgende fragmentarische Schilderung der Ereignisse ist dem lückenhaften Gedächtnis des Verfassers geschuldet.

Dem Aufruf zur Teilnahme am traditionellen Weihnachtskegeln folgen viele unserer Kaderspieler und –spielerinnen. Kein Wunder, schließlich ging es um nichts weniger als den legendären Wanderpokal des besten Markkleeberger Badminton-Kegel-Spielers.

Nach ordentlich Völlerei mit Salat und Klopsen folgte auch schon der große Sport. Ja, wir meinen Kegeln. Irgendwie eine Kugel auf neun Kegel zu werfen, halten manche für einfach. Aber die Trefferquote sank indirekt potential zur steigenden Promillezahl. Das machte die Vorrunden nicht einfacher. Von diesen gab es jedoch einige:

  • beim Pyramidenkegeln durfte alles nur irgendwie ein paar Mal getroffen werden
  • beim Schnaps-Zahl-Kegeln wusste wenigstens jeder, was gemeint war
  • beim abschließenden Primzahl-Kegeln gab es schon bei der Definition eine leicht randaleske Grundstimmung
    (keiner wusste die Primdinger unter 100 so genau)

 

Schlussendlich standen kurz vor Mitternacht dann doch irgendwie die Teilnehmer der Finalrunde fest. Es waren halt die, die noch da waren und aufrecht stehen konnten (Streber!). So kam es zum Showdown der Besten der Besten. Letztendlich setze sich Sven vom Verein irgendwo zwischen Radebeul und Hamburg (was weiß ich denn) denkbar knapp gegen Jogi durch. Letzterer war jedoch Gewinner im Chili-Wettessen und somit Sieger der Herzen und konnte deshalb die Niederlage verkraften. Dennoch, lieber Sven, herzlichen Glückwunsch und bring den Wanderpokal nächstes Jahr jah wieder mit.

Es bleibt noch zu erwähnen, dass es heimwärts wortwörtlich arschkalt gewesen ist. So war der Fahrradsattel des Verfassers dieses Artikels gefroren, was jedoch Gott sei Dank nicht zu bleibenden Schäden führte. Wir wünschen allen Lesern einen guten Start ins Neue Jahr und freuen uns auf spannende Matches auch beim Badminton.

28.12.2019 – Kilokegeln, Weinspektakel und Schokoverbrennung

Hierbei handelt es sich nicht um die Wörter des Jahres 2019, sondern um die Mottos unseres diesjährigen Kegelabends in der Möncherei. Wie in den letzten beiden Jahren trafen wir uns auch diesmal zwischen den Tagen zum gemeinsamen Wegkegeln der zugelegten Weihnachtspfunde.

 

Nach der Aufteilung in zwei Teams zu je acht Keglern ging es auch gleich los. Gut Holz! Bzw. Glück und Erfolg waren notwendig, um nicht die super scharfen Schokoladenkugeln essen zu müssen. Besonders Micha war von diesen angetan und der daraus resultierende Verbrennung und Geschmacksveränderung. Sein breites Weinangebot schmeckte dann nur noch süß und gleichsam. Aber dann war halt mehr Wein für die anderen zu haben.

 

Beim eigentlichen Kegelevent durften nur bestimmte Zahlen getroffen werden. Zuerst nur die Zahlen welche noch innerhalb des Teams benötigt wurden, dann keine Schnappszahlen und dann keine Primzahlen. Irgendwie schaffte es aber immer irgendein Team über 111 oder 100 zukommen. Es war nur ein Frage der Zeit und der Weinmenge.
Im abschließenden direkten Duell aller Teilnehmer gewann Sven Schreiter den Wanderpokal.

Viel Spaß hat es wieder gemacht und auf Grund der vielen mitgebrachten Speisen und Getränken waren wir alle gut versorgt.

21.12.2019 – Kinder: Weihnachtsturnier

Alle Jahre wieder treffen sich unsere Jüngsten mit ihren Eltern oder Geschwistern bei Keksen und Glühpunsch zum traditionellen Eltern-Kind-Weihnachtsturnier. So ging es auch dieses Jahr für die Kids wieder um die heißbegehrten Pokale für die ersten drei. Für die Eltern gab es erfolgsunabhängigen Muskelkater, der sicher über das vierte Adventwochenende hinaus für Freude sorgen dürfte.

Gespielt wurde in zwei Gruppen. Bei den Großen gab es überaus spannendende Matches. Fast jedes Spiel ging hier sehr zur Freude der Eltern über die volle Distanz von drei Sätzen. Am Ende setzte sich sehr knapp Johan mit seinem Vati durch. Bei den Jüngeren ging der erste Platz an unsere Anja mit ihrer badminton-erfahrenen Mutti. Aber auch hier musste hart über drei Sätze gekämpft werden.

Ein großes Dankeschön geht an alle Eltern, die uns den Nachmittag mit Plätzchen und allerlei Leckereien versüßt haben. Unser besonderer Dank gilt Anjas Vati Maik, der trotz Dezembertemperaturen draußen gegrillt hat.

10.11.2019 – Weitere Ergebnisse vom Wochenende

1. Mannschaft

 TSV 1886 Markkleeberg 1 - TSV Blau‐Weiss Röhrsdorf 1    1:7     Details: » Click

 TSV 1886 Markkleeberg 1 - TSV Niederwürschnitz 1    3:5     Details: » Click

Jugendmannschaft

 TSV 1886 Markkleeberg J1 - Bergbau SV Meuselwitz J1    5:3     Details: » Click

 HSG DHfK Leipzig J1 - TSV 1886 Markkleeberg J1    8:0     Details: » Click

09.11.2019 – 2. Mannschaft: Knapp und knapper

Zum dritten Punktspiel der Saison konnten wir endlich (bis auf Jörg) in Stammbesetzung spielen. Es ging zum direktem Tabellennachbarn in die Raschwitzer Straße.

Obwohl es erst 14:30 los ging schienen Sven und Stephan noch etwas Müde und konnten nicht angemessen auf die Smashs des Gegners reagieren. Folgerichtig wurde das Spiel in drei Sätzen abgegeben. Im Damendoppel spielten Luise und Christa zum ersten mal gemeinsam um Punkte und mussten sich leider den etwas besser eingespielten Gegnern in drei Sätzen geschlagen geben. 0-2. Das fing nicht gut an. Tillmann und Frank machten es besser und nach 2 Sätzen hatten wir den Anschlusspunkt. Da wir die ganze Halle der DHfK zur Verfügung hatten liefen die restlichen Spiele alle parallel. Nachdem sich Christa im 1. Satz gerade noch so durchgewurschtelt hat, drehte die Gegnerin den Spieß um, und zwang Sie zu mehr Fehlern. Das Mix war relativ deutlich und ging in zwei Sätzen an uns. In den Herreneinzeln machten es Frank und Stephan wenig spannend und holten ihre Spiele. Es stand 3:4 für uns und Sven musste erneut in den dritten Satz. Erleichterung, als es mit 21:16 für Sven zu Ende war. 5 Dreisatzspiele und ein 5:3 unten rechts auf dem Spielberichtsbogen. Das war knapp aber wir konnten dennoch zufrieden in das restliche Wochenende starten...

 HSG DHfK Leipzig 7 - TSV 1886 Markkleeberg 2    3:5     Details: » Click

03.11.2019 – Jugendmannschaft: Halbzeitbilanz

Bei der Jugend wurde schon fleißig gespielt. Nach acht Punktspielen haben wir die Hälfte der Saison schon hinter uns.

Dass es dieses Jahr kein Spaziergang aufs Podium wird, wie in den Jahren zuvor, wurde uns dabei in den ersten Spielen bereits bewusst. Bei den Jungs fehlen uns gleich mal unsere drei stärksten Spieler: Calvin (altersbedingt ausgeschieden), Matti (studiert in Jena) und Jannis (im Auslandsjahr). Gott sei Dank sind wir aber auch mit unserer ehemaligen Kindermannschaft stark genug in der Jugend aufgestellt, um den ein oder anderen Punkt zu holen. Bei den Mädchen setzten wir auf eine Dreierkombination aus Anja, Laetitia und Lena, die allesamt erste Erfahrungen im Mannschaftsbereich der Jugend sammeln.

Auf halber Strecke rangieren wir ziemlich genau in der Tabellenmitte. Die DHfK aber auch Wallendorf dürften kaum zu schlagen sein. Gegen die übrigen Mannschaften hat bei knappen Spielen oftmals die Tagesform oder die Aufstellung über Sieg, Unentschieden und Niederlage entschieden. Wenn es uns in der Rückrunde noch öfter gelingt, auch die knappen Spiele zu gewinnen und wir immer in Bestbesetzung antreten, ist sicher sogar noch etwas Luft nach oben.

 SV Mölkau 04 J1 - TSV 1886 Markkleeberg J1    2:6     Details: » Click

 Tauchaer SV J1 - TSV 1886 Markkleeberg J1    4:4     Details: » Click

02.11.2019 – SEM u11: Anja auf dem Treppchen

Die jüngsten und besten Sachsen trafen sich am Samstag in Dresden zur Sacheneinzelmeisterschaft der Altersklasse u11. Für Markkleeberg war unsere Anja am Start, sie spielte das erste Mal bei einem landesweiten Turnier mit. Sicherlich war die Aufregung groß. So war es auch ganz gut, dass vor Anjas Paradedisziplin Einzel noch Mixed gespielt wurde. So konnte sich an Halle und Umfeld gewöhnt werden. Nach gewonnenem ersten Einzel war dann auch die Aufregung weg und Anja zeigte echt starkes Badminton. Auch das zweite Spiele konnte sie gegen das an drei gesetzte Mädchen gewinnen und stand selbst im Halbfinale der Meisterschaft. Dort entwickelte sich ein hochdramatisches Spiel, das Anja diesmal leider denkbar knapp verlor. Trotzdem, 3. Platz ein super Ergebnis.

 

Beachtet werden muss auch noch, das die beiden erstplatzierten Mädchen bereits im letzten Jahrgang der u11 mitspielen, wo hingegen Anja noch ein weiteres Jahr u11 spielen kann. Mal schauen, wo die Reise mit viel Trainingsfleiß und mehr Spielerfahrungen noch so hingehen kann.

02.11.2019 - Regionalmeisterschaft A- und C-Turnier

Hier findet ihr die Ergebnisse und ein paar Fotos der diesjährigen REM in Markkleeberg. Am morgigen Sonntag dann noch das B-Turnier.

» Gewinner/Wertung REM

05.10.2019 - Erste: Unentschieden und Niederlage auswärts

Am Vormittag ging es in die frostig kalte Turnhalle der DHfK Leipzig. Da in der Ersten etwas die Erkältung rumgeht, unterstützte Sven im dritten Herreneinzel - also mit fünf Herren und zwei Damen in den Punktekampf. Mit Siegen im Damen- und zweiten Herrendoppel gelang ein guter Start. Das Damen- und dritte Herreneinzel gewannen die Gastgeber. Das Mixed und erste Herreneinzel ging dann wieder an uns. Im 2. HE konnte Stefan den ersten Satz gewinnen musste sich dann aber in den folgenden beiden Sätzen geschlagen geben. Am Ende war es ein sportlich gerechtes 4:4 Unentschieden und der erste Punkt in der Sachsenklasse.

Nach Meißen ging es dann ohne Steffi und ohne Jogi. Mit im Stadtmobil waren dafür Christa und Stephan. Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer warteten schwere Spiele auf uns. Bettina und Micha holten den einzigen Punkt und gewannen das Mixed in drei Sätzen. Nach einer deutlichen 1:7 Niederlage ging es wieder zurück nach Markkleeberg.

 HSG DHfK Leipzig 3 - TSV 1886 Markkleeberg 1    4:4     Details: » Click

 SG Einheit Meißen 1 - TSV 1886 Markkleeberg 1    7:1     Details: » Click

28.09.2019 - Erste: Saisonauftakt

Beim Saisonauftakt unserer Erster war der BV Zwenkau zu Gast. Das neu zusammengestellte Team startete mit viel Kampf in die Doppeldiziplinen. Es konnten aber nur Micha und Stephan ihr Doppel gewinnen. Das Damendoppel und erste Herrendoppel ging an die Gäste. Jogi und Mario mussten sich knapp in drei Sätzen geschlagen geben.
Auch die Punkte im Dameneinzel und dritten Herreneinzel sicherte sich Zwenkau jeweils in zwei Säten. Micha versuchte alles um den dritten Satz zu erreichen, verpasste dies aber mit 20:22. Auch das Mixed verlief knapp und spannend. Hier sicherten wir uns den Punkt nach deutlichem Erfolg im ersten Satz und zwei knappen weiteren Sätzen. Das erste Einzel wurde auf Grund einer Verletzung vom Carsten Teschner nicht ausgetragen.
Am Ende war es eine 3:5 Niederlage zum Saisonauftakt. Die nächsten Spiele stehen schon am kommenden Samstag an. Dann heißt es auswärts gegen DHfK 3 und Meißen 1 alles versuchen und es besser machen. DHfK 3 hat das erste Punktspiel mit 2:6 gegen Meißen 1 verloren. Es waren knappe Partien und 4 Dreisatzspiele.

 TSV 1886 Markkleeberg 1 - BV Zwenkau 64 1    3:5     Details: » Click

28.09.2019 - Zweite: Knappe Kiste

Auch wenn am Ende eine 2:6 Niederlage auf dem Tableau stand, war beim Punktspiel unserer zweiten Mannschaft mehr drin. Das 2. Herrendoppel und 3. Herreneinzel gewannen wir in zwei Sätzen. Die Damenspiele konnten die Gäste aus Borna für sich entscheiden. Im 2. Herreneinzel konnte Jörg nur im ersten Satz mithalten. Die Spiele mit Sven waren knapp, aber es fehlte das nötigen Glück. Zweimal 20:22 im ersten Herrendoppel.

 

Das kann auch andersrum laufen. Sein Einzel verlief ähnlich mit 18:21 und 20:22 gegen uns. Und geht der erste Satz im Mixed nicht mit 22:24 verloren sieht es vielleicht auch in der Partie anders aus. Ein Unentschieden wäre wohl für beide Team leistungsgerecht gewesen. Kopf hoch und Satzendeschwäche/-nervosität ablegen!

 TSV 1886 Markkleeberg 2 - SV WBG Medizin Borna 2    2:6     Details: » Click

07.09.2019 - Zweite: Auftakt nach Maß

Nach langem Warten und unzähligen, schweißtreibenden Trainingseinheiten startete endlich die neue Saison. Mit Neuzugang Stephan, Luise und (aushilfsweise) Christin B. ging es nach Zwenkau an den Start.

Das erste Herrendoppel verlief ein wenig holprig, und Stephan und Sven hatten noch Abstimmungsschwierigkeiten. Dennoch ging das erste Doppel an Markkleeberg. Im zweiten Doppel ließen Jörg und Tillmann Ihren Gegnern erst im zweiten Satz ein wenig Luft. Dennoch reichte es für einen Zweisatzsieg. Luise und Christin machten kurzen Prozess und holten den dritten Punkt für Markkleeberg. Da Luise ihren Zug noch erwischen musste, ging es sofort wieder auf den Platz. Mit Tillmann als alter Mixed- Hase und Luise als stärkste Linkshänderin im Verein war die Punkteverteilung doch sehr deutlich und das Unentschieden war bereits im Sack. Nur Stephan konnte sich im HE in zwei Sätzen durchsetzten. (Dreisatz-) Sven behielt die Nerven und siegte im Dritten. Jörg hatte einen Tag zuvor das Tanzbein wohl etwas zu sehr geschwungen und unterlag seinem schlagsicheren Gegner im Dritten.

Vielen Dank an dieser Stelle nocheinmal an Christin, die trotz langer Pause alles gab und das Dameneinzel für sich entschied – Stark!

7:1 im ersten Spiel – läuft!

 BV Zwenkau 64 2 - TSV 1886 Markkleeberg 2    1:7     Details: » Click

25.08.2019 – Saisonplan 2019/20

Auf geht's in die neue Badminton Saison 2019/20. Unter dem folgenden Link findet ihr den Saisonplan mit allen Punktspielen und Wettkämpfen.

» Saisonplan 2019/20

Newsarchiv

 » Newsarchiv Saison 2018/19

 » Newsarchiv Saison 2017/18

 » Newsarchiv Saison 2016/17

 » Newsarchiv Saison 2015/16

 » Newsarchiv Saison 2014/15

 » Newsarchiv Saison 2013/14

 » Newsarchiv Saison 2012/13

 » Newsarchiv Saison 2011/12

 » Newsarchiv Saison 2010/11

 » Newsarchiv Saison 2009/10

 » Newsarchiv Saison 2008/09

 » Newsarchiv Saison 2007/08

 » Newsarchiv Saison 2006/07

 » Newsarchiv Saison 2005/06

 » Weihnachtsfeier 2003

 » Abenteuer Rabenberg 2002