MannschaftenSchueler/ JugendTraining/SportstaettenNewsKontakt
Badminton Markkleeberg Aktuell
Bock auf Schach im Formel-1-Tempo?

07.04.2018 - 'Das ist nicht meine Kegelbahn!'

Nach den Punktspielen ging es für alle Freunde von geselligen Runden noch auf die Kegelbahn. Gespielt wurde auf der vereinseigenen Anlage mit 2 Bahnen, Küche und Gemeinschaftsraum.
Im ersten Schritt stärkten sich alle. Chili Con Carne, Salate, Grillgut, uvm. wurde verschlungen. Danach wurde sich kurz eingeworfen und los ging es mit dem "ersten" Kegelspiel. Zwei Teams spielten gegeneinander mit dem Ziel mehr als 111 Holz zu erreichen. Eine kleine Schwierigkeit gab es jedoch. Bei jeder Schnapszahl (11,22,33,...,111) wurde auf 0 zurückgesetzt. Nach 20 Minuten war es leider soweit und es wurde von 99 auf 0 zurückgesetzt. Knapp vorbei. Es vergingen weitere 2 h mit einigen Schnapszahlen für beide Teams. Doch dann war es fast erreicht und Team 1 hatte 110 Holz und den Sieg vor Augen. Es mussten nur noch 2 Kegel fallen. Und nach der langen Spielzeit geschah das Unglaubliche. Es fiel nur genau 1 Kegel und 111 Holz stand auf der Anzeige.
Um weiteres Kegeln über mehrere Stunden zu verhindern, musste das Spiel abgebrochen werden und die Bahn wurde sofort gesperrt. Zeitgleich hatte Team 2 auch 22 erreicht.

Der Kegelpokal ging unter großem Gelächter an den letzten Werfer.

Es folgte eine gesellige Runde bei Wein und Knabberzeug. Eine Kugel wurde nicht mehr angefasst.

07.04.2018 – 2. Mannschaft: Das erste Mal nach 8 Jahren: REGIONAL-VIZEMEISTER!!!

Spannung pur zum letzten Punktspieltag: zur Gast war neben Probstheida auch die 4. Mannschaft der DHfK. Letztere lag mit uns zwar punktgleich aber aufgrund des besseren Spielverhältnisses auf Platz 2 der Tabelle. Und das war genau der Platz, den eigentlich wir im Auge hatten. Für dieses Ziel musste aber ein Sieg her. Die Vorzeichen dafür waren recht günstig, da wir nahezu in Bestbesetzung antreten konnten. Nach schwerem Kampf und insgesamt 5 Dreisatzspielen stand ein 7:1 – Sieg für uns zu Buche.

Erst nach der 3. oder 4. Flasche Sekt auf diesen Erfolg hin, fiel uns auf, dass wir ja auch noch gegen Probstheida spielen und siegen mussten, um den Erfolg auch wirklich fest zu machen. Also, nochmal konzentriert und das letzte Match der Saison absolviert. Auch hier erreichten wir ein 7:1 und waren damit endgültig Vize-Meister.

Gut, zugegeben, die Saison lief nicht immer rund. Das Zurückziehen unserer 3. Mannschaft war schon ein herber wenn auch notwendiger Einschnitt. Auch könnte der ein oder andere kundige Nörgler bemerken, dass wir ja die letzten 7 Jahre Regionalmister waren und nun im 8. Jahr „nur“ Vize-Meister sind. In Anbetracht der Konkurrenz durch die zwangsabgestiegene Mannschaft DHfK 3 war uns aber klar, dass es kaum zu mehr als Platz 2 reichen würde. Zu gern sagt man ja in Deutschland: „Silber gewinnen, heißt Gold verloren zu haben.“ Genau das wollen wir aber nicht zählen lassen, denn mehr war einfach nicht drin.

Da es aus der Sachsenklasse keinen Absteiger gibt und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgegangen werden kann, dass die DHfK die Relegation zur Sachsenklasse schafft, dürften wir bei in der kommenden Saison vielleicht auch wieder mit dem Platz an der Tabellenspitze liebäugeln. Aber bis dahin fließt noch viel viel Wasser die Pleiße herunter.

 HSG DHfK Leipzig 4 - TSV 1886 Markkleeberg 2    1:7     Details: » Click

 TSV 1886 Markkleeberg 2 - WSG Probstheida 1    7:1     Details: » Click

24.03.2018 - 1. Mannschaft: Mission Klassenerhalt ist geschafft!

"Schaffen wir den direkten Klassenerhalt oder müssen wir in die Relegation?" - so die Frage vor den letzten beiden Punktspielen in der Sachsenliga. Ansporn genug für unsere erste Mannschaft, um noch einmal alles zu geben. Zum Klassenerhalt mussten wir mindestens genauso viele Punkte holen wie Meerane. Das bessere Spielverhältnis würde dann den besseren Platz garantieren. Mit 2 Siegen hätten wir es sogar selbst in der Hand und müssten nicht auf die anderen Ergebnisse schauen.

 

Beim Vormittagsspiel gegen TSV Dresden 2 konnten wir aber keine Punkte erspielen. Am Ende stand ein 3:5 gegen uns auf dem Tableau. Auch wenn wir keine Informationen hatten, gingen wir davon aus, dass Meerane in Zwenkau 2 Punkte erspielt. Damit war die Ausgangssituation vor der Partie gegen den Tabellenführer Zitta 1 sehr schlecht. Dann eben erst einmal Mittag-/Frustessen im Radlertreff Gaschwitz. Aber auch das lief nicht nach Plan. Auf Grund des Frühlingsfest konnten wir uns da nicht stärken und mussten uns beim Metzger in der Nähe etwas holen.

Zurück in der Turnhalle noch etwas entspannen und dann mit voller Kraft in das Punktspiel gegen Zittau. Der Tabellenführer reiste bei den Herren in Stammbesetzung an. Bei den Damen halfen zwei Spielerinnen aus der zweiten Mannschaft aus. Los ging es mit den Doppeldisziplinen und 2 wichtigen Punkten für Markkleeberg. Die Gäste gaben dann noch verletzungsbedingt das Dameneinzel ab. Um es nicht weiter spannend und kurz zu machen: Durch das gewonnene Mixed und 3. Herreneinzel war der Sieg gegen den Tabellenführer Zittau 1 perfekt. Ein ganz knappe Kiste, besondere im 3. HE, aber zum Schluss ein 5:3 und 2 wichtige Punkte. Aber sollte dies für den direkten Klassenerhalt reichen oder doch noch Relegation?

 

Wie hat Meerane gespielt? Gegen 19 Uhr hatten wir dann die Infos, dass Meerane am Vormittag gegen Zwenkau gewonnen hat und am Nachmittag in Taucha verloren. Der direkte Tabellennachbar erspielte somit ebenso 2 Punkte und konnte damit nicht an uns in der Tabelle vorbeiziehen. Platz 6 im ersten Jahr Sachsenliga und damit Klassenerhalt!

Eine anstrengende aber erfolgreiche Punktspielsaison unserer ersten Mannschaft ist nun zu Ende und der Zeitpunkt sich bei allen Beteiligten für die Teamleistung zu bedanken. Ob Nichtstammspieler oder Stammspieler, alle haben auf dem Feld mit viel Kampf und Ehrgeiz ihr bestes Badminton gezeigt und waren Teil der Mission Klassenerhalt. Ein großer Dank an die folgenden Helden und an alle unsere Fans.

Janine Kern, Melanie Stecker, Mario Junghanns, Richard Todorow, Leon Hohenstein,
Carolin Miosga, Bettina Hecking, Benjamin Riemer, Bernhard Osterburg, Maximilian Riemer, Johannes Stolz, Mathias Tischer

 TSV 1886 Markkleeberg 1 - TSV Dresden 2    3:5     Details: » Click

 TSV 1886 Markkleeberg 1 - SG Robur Zittau 1    5:3     Details: » Click

10.03.2018 - 2. Mannschaft: Tapfer geschlagen

In Markranstädt gegen Markranstädt und den Tabellenführer aus der DHfK, so hieß das heutige Nachmittags-Programm.

Gegen unsere Gastgeber ließen wir nichts anbrennen, ein 7:1 stand bei nur einem 3-Satz-Spiel für ein doch recht klares Ergebnis. Anzumerken sei, dass Markranstädt jedoch auch nicht in Bestbesetzung antreten konnte.

Die 3. Mannschaft der DHfK zählten wir schon vor der Saison zu den Titelaspiranten und somit zu unserem schwersten Gegner. Ein richtiger Show-Down konnte die Partie jedoch nicht werden, da wir im Vorfeld schon zu viele Punkte liegen lassen mussten und die DHfK als Meister zu gut wie fest stand. Dennoch wollten wir uns so teuer wie möglich verkaufen. Dass dies nicht ganz einfach werden würde, zeigte ein Blick aufs Spieltableau. Im Gegensatz zur letzten Ansetzung wurde bei der DHfK diesmal wieder in Bestbesetzung gespielt, wenn wundert es. Aber ok, gut zu wissen, dass wir dann doch ernst genommen werden.

Ein paar faustdicke Überraschungen machten das Spiel dann doch richtig spannend. So gewannen unsere Youngstars Leon und Richard im ersten Doppel mit souveränen Spiel gegen die haushohen Favoriten der DHfK. Gleiches schafften Christa und Richard auch nochmal im Mixed und fügten so DHfK-Urgestein Matthias die erste Niederlage in der Bezirksliga zu. Auch in den Einzeln schlugen wir uns absolut tapfer, sowohl Leon (im 1. Einzel!) als auch Stephan und Christin gewannen jeweils den ersten Satz. Trotz den drei Dreisatzspielen war uns ein weiterer Punkt leider nicht vergönnt und es bleib beim 2:6. Die Partie hat dennoch gezeigt, dass wir durchaus in der Lage sind, das Niveau des Spitzenreiters mitzugehen.

Mit den beiden Siegen dieses Spieltages steht die DHfK als Bezirksmeister fest. Alles in allen ein würdiger Nachfolger nach sieben langen Jahren der Markkleeberger Dominanz, Glückwunsch dazu. Für uns geht es am letzten Punktspiel am 24.03. noch um den zweiten oder dritten Platz einer durchwachsenen Saison.

 BSV Markranstädt 2 - TSV 1886 Markkleeberg 2    1:7     Details: » Click

 TSV 1886 Markkleeberg 2 - HSG DHfK Leipzig 3    2:6     Details: » Click

10.02.2018 - 24h Faschingsturnier 2018

Am Samstag, den 10.02.2018 war es endlich wieder soweit! Mit einer Rekordmeldung von über 80 Teilnehmern ging das 24h-Faschingsturnier in die nächste Runde.

Ob Cheerleader, Römer, Minion, Clown, Scheich, Eishockey-Spieler, Nonne oder Ballerina– alle hatten bei närrischen Duellen jede Menge Spaß. Auch dieses Jahr wurden wieder die besten Kostüme gekürt: Bei den Damen gewann Robin Hood (Isabell Eichler, HSG TH Leipzig e.V.), bei den Herren setzte sich Assi-BadTaste (Stefan Schreiber, TSV 1886 Markkleeberg e.V.) durch.

Dank vieler fleißiger Helfer musste in den 24 Stunden niemand verhungern. Die mühsam abtrainierten Kalorien waren aufgrund eines vielfältigen Buffets, welches von Salaten, Würstchen über Kuchen bis hin zu Nudeln mit verschiedenen Soßen reichte, nicht von langer Dauer. Besonders hervorheben wollen wir an dieser Stelle nochmal die absolut schmackhafte Bolognese von Sven.

Pünktlich nach 24 Stunden endete, bis auf einen blauen Ellbogen, auch die 33. Runde verletzungsfrei.
Wir möchten allen Mitwirkenden für das gelungene Turnier danken und freuen uns auf nächstes Jahr!

Sieger Damen:
   1. Kaufmann, Christa Marie (TSV 1886 Markkleeberg e.V.)
   2. Ulrich, Sina (SG Bräunsdorf e.V.)
   3. Schreiber, Sandra (SV Unkel e.V.)

Sieger Herren:
   1. Todorow, Richard (TSV 1886 Markkleeberg e.V.)
   2. Jacob, Robert (SSV Eintracht Naumburg e.V.)
   3. Beger, Max (SG Einheit Meißen e.V.)

» Alle Platzierungen als PDF

04.02.2018 - Weitere Ergebnisse vom Wochenende

 HSG TH Leipzig 1  - TSV 1886 Markkleeberg 2    4:4     Details: » Click

 Tauchaer SV 2 - TSV 1886 Markkleeberg 2    3:5     Details: » Click

 TSV 1886 Markkleeberg 4 - HSG DHfK Leipzig 6    3:5     Details: » Click

04.02.2018 - Doppelrangliste Kinder/Jugend in Markkleeberg

Gut 70 Mädchen und Jungen trafen sich heute zum Kräftemessen im Doppel und Mixed in der Markkleeberger Turnhalle am Gymnasium. Für Markkleeberg nahmen Aurel, Lukas, Johannes und Max an der Rangliste teil.

   

Aurel erreichte mit Lorenz Pape den 3. Platz im Jugendoppel U15. Max und Johannes erspielten sich den 5. Platz. Lukas und Klara Land verloren knapp das kleine Finale und beide belegten den 4. Platz im Mixed U19. Viele spannende und umkämpfte Spiele gab es für die vielen Eltern, Betreuer und Spieler/innen zu sehen. Nach gut 6h Turnierzeit ging es an den Abbau.
Vielen Dank an den kleinen Markkleeberger Kreis, welcher beim Auf-/Abbau, Turnierleitung und Catering tatkräftig unterstützt hat.

» Gewinner / Wertungen des Turniers

03.02.2018 - 1. Mannschaft: Zwei umkämpfte Spiele

Ein wenig geschwächt ging es diesmal in die beiden Punktspiele der ersten Mannschaft. Benni war krank, Jogi noch nicht wieder 100 Prozent fit und dem verschnupften Max reichte das Doppel. Richard unterstützte uns gesund und tatkräftig. Gegen Zwenkau am Vormittag gab es 7 deutliche Spiele zu sehen. 4 davon gingen an die Gäste und 3 an Markkleeberg. Wie so oft musste nun das Mixed die Entscheidung bringen. Nach verlorenem ersten Satz lief es besser für Bettina und Jogi. Das Spiel wurde gedreht und am Ende war es ein Unentschieden. Das Hinspiel wurde in Zwenkau noch knapp gewonnen. Daher waren einige auch etwas enttäuscht und suchten die Schuld beim Mannschaftsleiter. Dieser hatte nach dem initialen Ausfüllen des Spielbogens auf einem extra Zettel vermerkt, welche Spiele von Markkleeberg gewonnen werden - DD, 2.HD, GD, 3.HE. Dies trat dann auch so ein. "Warum hast du nicht ein Spiel mehr auf deinen Zettel geschrieben?!".

Nach dem Klassiker Nudeln zum Mittagessen kämpften wir dann gegen Taucha 1 und mussten in dieser Saison unsere erste 0:8 Niederlage in eigener Halle hinnehmen. Trotz viel Kampf sollte es uns etwas an Glück fehlen. So verpassten Richard und Mathias in drei sehr knappen Sätzen einen Erfolg im 2. HD. Bei Caro sah es nach einem knappen 2 Satz-Sieg im Dameneinzel aus. Am Ende stand aber leider eine knappe Dreisatzniederlage auf dem Tableau. Leider wurde auch das Damendoppel nach klarem 1. Satz noch abgegeben. Richard kämpfte ohne Erfolg um den Entscheidungssatz in seinem Einzel und Mathias verpasst diesen ebenso nach einer 19:15 Führung. Abhaken und bei den nächsten Punktspielen im März haben wir dann umso mehr Glück. Zum Schluss wurde natürlich noch nach einem extra Zettel gefragt. Diesen gab es beim Nachmittagsspiel nicht. Das war auch nicht so gut und natürlich der Grund für die hohe Niederlage...

 TSV 1886 Markkleeberg 1 - BV Zwenkau 64 1    4:4     Details: » Click

 TSV 1886 Markkleeberg 1 - Tauchaer SV 1    0:8     Details: » Click

27.01./28.01.2018 - Sachsenmeisterschaft der Altersklassen in Annaberg

Am Wochenende trafen sich die Badmintonfreunde Sachsens zu den Meisterschaften der Altersklassen in Annaberg-Buchholz! Auch 2 Markkleeberger Damen machten sich auf den Weg, um zumindest am Samstag dem Spektakel beizuwohnen.

Bereits um 9.00 Uhr sollte es losgehen, was für die Leipziger eine sehr frühe Abfahrtszeit aus der Heimat zur Folge hatte. Etwas müde sind Caro und Bettina pünktlich angekommen und konnten in das Turnier starten.

Für Caro ging es direkt erfolgreich mit dem Mixed in der Alterklasse U22 los. Sie spielte mit dem späteren Sachsenmeister im Herreneinzel U22 Pit Hofmann (DHfK Leipzig). Mit schönen Spielen und ohne Satzverlust konnten die beiden sich hier den ersten Titel sichern.

Für Bettina lief der Start nicht so optimal und sie verlor ihr erstes Mix mit Sven Schmidt (Zittau) knapp in 3 Sätzen gegen die späteren Sieger der Disziplin Mixed O40. Damit war Bettina leider schon ausgeschieden und nutze die freie Zeit um neue Schläger zu testen und machte sich nach dem Mittag wieder zurück auf den Weg nach Leipzig.

Bilder von Manfred Willner:

 

Für Caro ging es nun weiter mit den Einzeln. Im Halbfinale lieferte sie sich ein anstrengendes 3 Satz-Match gegen ihre spätere Doppelpartnerin Michelle Janetzke (Demitz-Thumitz) und konnte sich im 3ten Satz 22:20 durchsetzen. Geschafft von den vorherigen Spielen ging es dann ins Dameneinzel Finale. Nach einem schönen Spiel ging der Sachsenmeistertitel dieses mal verdient nach Dresden an Johanna Schmidt.
Zu guter Letzt stand an diesem Samstag noch das Damendoppel U22 auf der Tagesordnung. Hier konnte sich Caro mit ihrer Partnerin Michelle (Demitz-Thumitz) gegen die anderen beiden Paarungen, ebenfalls ohne Satzverlust, durchsetzten und sicherten sich den Titel.
Nach vielen herausfordernden, spannenden und lehrreichen Spielen kann sich das Gesamtergebnis durchaus sehen lassen. 2 Sachsenmeistertitel und 1 Vizesachsenmeistertitel in der U22 gehen dieses Jahr an den TSV Markkleeberg!

Am Sonntag wurden in den Altersklassen noch die restlichen Einzel und Doppel gespielt. Hier war allerdings kein Spieler aus Markkleeberg vertreten.

Vielen Dank an das Team in Annaberg-Buchholz für ein rundum schönes Turnier. Danke auch an Manfred Willner für die Bilder von der Siegerehrung.

Caro

» Gewinner / Wertungen des Turniers

20.01.2018 – 4. Mannschaft: Na gut...

...es kommen auch wieder bessere Zeiten. So lautet wohl das Resümee des vergangenen Wochenendes. Nachdem sich absolut kein Frischfleisch in der Herrenriege finden lassen wollte, erbarmte sich Ecki als "allerallerallerallerallerletzter Notnagel", damit wir nicht unvollständig antreten mussten. Er kämpfte sich mit Frank zusammen durchs Doppel, um anschließend auch nicht vor dem 3. Einzel zurückzuschrecken. Zum Sieg reichte es gegen seinen mehr als 50 Jahre jüngeren Gegner zwar nicht, aber trotzdem ein hervorragender Einsatz. Zeitgleich zum 2. Doppel bestritten Susi und Laura das Damendoppel. Doch da wollten wir einfach nicht richtig ins Spiel finden. Zwar konnte der zweite Satz noch zu unseren Gunsten entschieden werden. Im dritten Satz war dann aber wieder der Wurm drin. Immerhin das erste Doppel zeigte sich stark und bezwang den Gegner mit einigen Diskussionen in drei Sätzen. Das sollte dann auch der einzige Sieg für uns in dieser Partie bleiben. Laura musste ihr Einzel im zweiten Satz, aufgrund eines Wadenkrampfes aufgeben und auch bei Frank und Sven lief es in den Einzeln nicht rund. Das am Ende gespielte Mixed von Luise und Tillmann konnten wir leider auch nicht für uns entscheiden. Aber wir lassen uns nicht unterkriegen und schieben das negative Ergebnis einfach auf die verfluchte Halle in der Raschwitzer Straße ;-)

 HSG DHfK Leipzig 7 - TSV 1886 Markkleeberg 4    7:1     Details: » Click

20.01.2018 – 1. Mannschaft: Auftakt in die Rückrunde

Zum Auftakt der Rückrunde musste erst einmal eine Turnhalle gefunden werden. Eine Nutzung der Sporthalle in Markranstädt war kurzfristig nicht mehr möglich. Zum Glück war die Turnhalle Schulstraße noch frei und eine schnelle Buchung über die Stadt Markkleeberg möglich. Also Auswärtsspiel in eigener Halle. Wir kümmerten uns um Kaffee, Kuchen und die Netzanlage. Markranstädt übernahm den Rest und brachte Muffins und Bier mit.
Erstmals in dieser Saison traten wir in Stammbesetzung an. Markranstädt stellte wie im Hinspiel auf. Bei den Doppeln lief es diesmal umgekehrt. Wir gewannen die beiden Herrendoppel und gaben das Damendoppel ab. Alle 3 Partien gingen über drei Sätze.

 

Das erste und zweite Herren- sowie das Dameneinzel gingen wieder an die Sportfreunde aus Markranstädt. Danach liefen zeitgleich das dritte Herreneinzel und das Mixed. Für ein Unentschieden mussten zwei Siege her. Die Spannung war kaum zu übertreffen. In beiden Partien ging es in den Entscheidungssatz. Alle fieberten mit. Nach viel Kampf, vielen Emotionen und der ein oder anderen Diskussion reichte es aber leider nur für einen Erfolg im Mixed. Schade, ein Unentschieden war möglich.
In zwei Wochen spielen wir dann als echter Gastgeber gegen Zwenkau und Taucha.

 BSV Markranstädt 1 - TSV 1886 Markkleeberg 1    5:3     Details: » Click

14.01.2018 – Jugendmannschaft: VIZE-Regionalmeister

Was unserer Kindermannschaft am Tag davor gelang, wollte unsere Jugendmannschaft natürlich auch für sich beanspruchen: Platz 2 in der Gesamttabelle.

Dazu bot die letzte Ansetzung der Saison ausreichend Gelegenheit. Wir spielten gegen den LSV und den absoluten Spitzenreiter DHfK. Beide Mannschaften hatten mit Besetzungsproblemen zu kämpfen und konnten nicht vollständig antreten. Aber auch das machte uns diese Saison stark, es ist uns stets gelungen, stets eine starke und motivierte Mannschaft in der Halle zu haben.

Gegen den LSV waren es gerade unsere beiden Spitzen Matti und Lukas, die sich in ihren Einzeln (gestatteter Maßen) schonten. Ein 6:2 Sieg war aber durchaus ausreichend. Beim letzten Vergleich gegen die DHfK mußten wir leider auf Matti und Lotte verzichten. Diesmal konnten wir aber in voller Stärke antreten und schon wurde das ganze wesentlich spannender. Auch wenn es letztendlich mit 3:5 noch nicht für einen Sieg reichte, zeigten zwei knapp verlorene Dreisatzspiele und das gewonnene erste Doppel, dass wir durchaus in der Lage sind, hier mehr als nur mitzuspielen.

Somit geht der zweite Platz in der Tabelle an unsere Spielgemeinschaft Probstheida/Markkleeberg. Das ist eine Verbesserung um einen Platz in Vergleich zu den beiden Vorjahren und damit ein sehr gutes Ergebnis. Als kleine Belohnung hat Micha die ganze Mannschaft zum Brunchen eingeladen.

 TSV 1886 Markkleeberg J1 - Leipziger SV Südwest J1    6:2     Details: » Click

 HSG DHfK Leipzig J1 - TSV 1886 Markkleeberg J1    5:3     Details: » Click

06./13.01.2018 – Kindermannschaft: Mit sehr gutem Schlussspurt auf Platz 2

Vor den letzten Punktspielen war uns der 3. Platz in der Abschlußtabelle schon sicher. Bereits das ist ein hervorragendes Ergebnis wenn man bedenkt, dass wir seit Jahren das erste mal wieder mit einer Kindermannschaft antreten.

Zwei Spiele sollten aber noch folgen. Gegen Zwenkau wurde es bei den ersten beiden Jungeneinzel ziemlich spannend. Während Johan zwar knapp aber nervenstark in zwei Sätzen gewann, mußte Justus in den drei Sätzen seinen Gegner niederringen. Ein 5:3 Sieg war Lohn der Mühen und ließ alle erwartungsvoll ins letzte Spiel schauen.

Am darauf folgenden Samstag war es dann soweit, wir erwarteten zu Hause die in der Tabelle direkt vor uns spielenden Wallendorfer. Leider konnten unsere Gäste aus Sachsen-Anhalt aufgrund einer dort stattfindenden Meisterschaft nicht mit ihren sehr guten Jungs antreten. Deshalb war schnell klar, dass hier nur ein Sieg als Ergebnis entstehen kann. So war es dann auch; mit 6:2 ging die letzte Partie der Saison an uns.

Mit den beiden letzten Siegen schnappten wir den Wallendorfer noch den zweiten Platz weg und können uns nun stolz Regionalvizemeister nennen. Als Belohnung hat Stephan allen Kindern neue Spielkleidung für die nächste Saison versprochen, da ist die Motivation durch gleich noch mal so hoch.

 BV Zwenkau 64 K1 - TSV 1886 Markkleeberg K1    3:5     Details: » Click

 TSV 1886 Markkleeberg K1 - SV Wallendorf K1    6:2     Details: » Click

17.12.2017 - 4. Mannschaft: Ein Sieg und eine Niederlage

Zunächst wurde letzte Woche in Großstädteln gegen Pegau gespielt. Während es die Herren in den Doppeln spannend machten und jeweils über drei Sätze spielten, wurde das Damendoppel (mehr oder weniger) souverän gewonnen. Danach gab’s zur Stärkung erstmal Muffins. So wurde anschließend auch das Dameneinzel von Laura gewonnen. Tillmann, der ausnahmsweise Einzel spielen musste, nahm die Herausforderung an und bescherte uns im 2. Herreneinzel einen Sieg. Auch Frank H. gewann im 3. Einzel, während sich Frank B. im ersten Einzel über drei Sätze knapp geschlagen geben musste. Das zum Schluss gespielte Mixed von Luise und Kerni wurde (trotz einen kleinen Eklats) in drei Sätzen gewonnen. So fiel zum Schluss ein kleiner Schatten über das verdient gewonnene Punktspiel. An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ausdrücklich bei den Spielern des TuS Pegau entschuldigen.

Diesen Samstag startete dann die Rückrunde, in der wir dieses Mal in unserer Halle auf die Spieler von der HSG TH Leipzig trafen. Durch die spontane Absage einer Spielerin, mussten wir mit zwei angeschlagenen Damen antreten. Aber wir sind ja unbelehrbar und spielten trotz Husten und Schnupfen. Böser Fehler, denn das Damendoppel wurde hoch gewonnen von der THL. Auch das zweite Herrendoppel ging an die Gegner, während Tillmann und Sven im ersten Doppel für den einzigen Punkt des Spieltages sorgten. Alle Einzel wurden von den Gegnern gewonnen und auch das Mixed mussten wir abgeben. So starten wir mit einer Niederlage in die Rückrunde, aber bei Glühwein und Plätzchen war die Stimmung nach dem letzten Spiel des Jahres trotzdem gut und wir werden im neuen Jahr mit neuer Motivation wieder angreifen.

 TSV 1886 Markkleeberg 4 - TuS 1903 Pegau 1    6:2     Details: » Click

 TSV 1886 Markkleeberg 4 - HSG TH Leipzig 3    1:7     Details: » Click

17.12.2017 – Jugendmannschaft: mit durchwachsenem Spiel zum Vizemeister

Heute sollte es um die Wurst gehen. In den beiden Spielen gegen Markranstädt und das ungeschlagene DHfK-Team ging es darum, welche Platz auf dem Siegertreppchen diese Saison für uns möglich sein wird. Leider mußten wir krankheitsbedingt auf Lotte und Matti und somit auf zwei unserer größten Stützen verzichten. Entsprechend deutlich viel das Spiel gegen die DHfK aus. Damit war der ohnehin kaum erreichbare erste Platz futsch und es galt den zweiten Platz klarzumachen. Um sicher zu sein, brauchten wir dazu gegen Markranstädt einen Punkt. Sieger des Tages waren dabei Martin und Clemens. Beide gewannen ihr Doppel, ein Spiel, dass nicht nur die Spieler selbst vor Spannung an den Rand eines Herzkaspers brachte. Clemens konnte dann mit gutem Spiel auch noch sein Einzel nach Hause bringen. Zwischendurch gewann auch Klara in fast schon gewohnter Souveränität ihr Einzel. Nach dem Lukas gemeinsam mit Jannis im Doppel patzte, errang er aber einen knappen Sieg im Einzel und brachte uns somit den wichtigen Punkt zum Unentschieden.

Vor dem letzten Punktspiel haben wir mit uneinholbarem Vorsprung den Titel Jugendmannschafts-Bezirksvizemeister sicher. Leider ist auch die DHfK genauso sicher schon Meister, vielleicht hätten wir in voller Besetzung die Entscheidung noch etwas heraus zögern können, egal, trotzdem herzlichen Glückwunsch.

 TSV 1886 Markkleeberg J1 - HSG DHfK Leipzig J1    0:8     Details: » Click

 BSV Markranstädt J1 - TSV 1886 Markkleeberg J1    4:4     Details: » Click

16.12.2017 – 1. Mannschaft: Auf Auswärtsfahrt nach Zittau und Dresden

Am letzten Spieltag der Vorrunde ging es für unsere erste Mannschaft nach Zittau und Dresden. Los ging es für das Team um Caro, Bettina, Benni, Jogi, Berni und Mathias schon am Freitagabend. Mit on Board des geräumigen Fahrzeugs der Leipziger Ruderer waren Nina und Luise als Fans. Wir machten uns auf den Weg zu unserer Unterkunft kurz hinter Zittau auf tschechischer Seite. Gegen 21 Uhr erreichten wir die schöne und gemütliche Unterkunft. Nach gutem Essen im nahen Restaurant und ein paar Runden UNO wurde auch schon geschlafen, um erholt und fit für die Punktspiele zu sein. Samstagmorgen erreichten wir nach dem Frühstück, längerem Warten auf Jogi und 15 Minuten Fahrzeit die Turnhalle in Zittau.

 

Der ungeschlagene Tabellenführer trat in der Bestbesetzung der letzten Wochen an. Das 1. Herren- und Damendoppel ging in zwei Sätzen an die erfahrenen Gäste. Im 2. Herrendoppel lief es besser für uns. Mathias und Jogi holten den ersten Punkt für Markkleeberg. Die Einzeldisziplinen wurden deutlich von Zittau gewonnen. Mathias verpasste in seinem Einzel (24:22, 21:12) knapp den Satzerfolg. Das abschließende Mixed lief besser für uns. Bettina und Jogi holten den zweiten Punkt. Am Ende stand ein 6:2 für die Gastgeber Zittau auf dem Tableau. Nach einer kurzen Pause machten wir uns auf den Weg nach Dresden. Während der Fahrt stärkten wir uns mit Brötchen, Bananen und Knabbereien vom Bäcker.

Die Gastgeber in Dresden überraschten wir etwas mit unserer Pünktlichkeit und wir waren etwas durcheinander über die vielen Spieler in der Halle. Aber es lief zeitgleich noch ein zweites Spiel. Nach Analyse der Gegner bemerkten wir das eine Dame und ein Herr der Stammbesetzung fehlten. Das 2. Herrendoppel gewannen wir gegen zwei Nichtstammspieler. Auch gegen das "geschwächte" Damendoppel waren wir erfolgreich. Das 1. Herrendoppel ging an die Gastgeber. Caro gewann ihr Einzel. Es fehlte damit nur noch ein Punkt zum Unentschieden. In den folgenden 3 Herreneinzel konnten wir wieder keinen Punkt holen. Im Mixed kämpften sich Bettina und Jogi in den dritten Satz. Zum Sieg und vierten Punkt zum Unentschieden reichte es aber leider nicht. Am Ende und auf der Ergebnisseite stand bis Sonntagvormittag ein 5:3 für Dresden. Der Staffelleiter bemerkte am Sonntag den Einsatz von zwei nicht spielberechtigter Spieler; hatten schon am Vortag in der 2. Bezirksklasse gespielt. Damit wurde das Ergebnis auf 0:8 für Markkleeberg umgewertet.

Nach der Hinrunde stehen wir mit 6:8 Punkten auf Platz 5 der Sachsenliga. Eine gute Platzierung und Grundlage für die Mission Klassenerhalt. Vielen Dank an alle Spieler (Stammteam, sowie Leon und Richard) und Fans (vor Ort und mitgereist) für die Unterstützung. Am 20. Januar 2018 geht es dann weiter mit dem Heimspiel gegen Markranstädt 1. Bis dahin allen eine paar schöne und entspannte Feiertage und ein erfolgreicher Start ins Jahr 2018.

 SG Robur Zittau 1 - TSV 1886 Markkleeberg 1    6:2     Details: » Click

 TSV Dresden 2 - TSV 1886 Markkleeberg 1    0:8     Details: » Click

16.12.2017 – Kindermannschaft: zwei schwere Brocken

Ausgerechnet gleich beide Tabellenersten Wallendorf und DHfK standen an diesem Spieltag bei uns auf dem Programm. Die Spiel gegen Wallendorf haben wir auf unseres Donnerstagstraining vorverlegt. Das versetzte uns in die Lage, gleich mit vielen Kinder zu spielen. So kamen auch Lena und Charlotte zu ihrem ersten Einsatz. Am Ende gab es ein sehr versöhnliches Unentschieden gegen den Tabellenzweiten. Im positiven Sinne ausschlaggebend war hier der Dreisatz Erfolg unserer beiden Jüngsten Anja und Aurel im Mixed.

Dass es gegen die DHfK als unangefochtenen Spitzenreiter schwer werden würde, war uns allen klar. So kam es dann auch. Lediglich Jannis gelang es, wenigstens einen Satz zu holen. Schlussendlich waren uns gerade bei den Jungs die DHfK-Spieler auch körperlich noch zu deutlich überlegen. Erfreulich ist, dass wir mit einer großen Gruppe von sechs Jungen und drei Mädchen antraten und alle mit Motivation und Spaß bei der Sache waren. Ein großes Dankeschön für Glühwein (natürlich nur für Betreuer) und Plätzchen geht an Thomas Pluntke.

Mit dem einen Punkt gegen Wallendorf sichern wir trotz der Niederlage gegen die DHfK unseren guten dritten Platz in der Gesamtwertung ab.

 HSV Wallendorf K1 - TSV 1886 Markkleeberg K1    4:4     Details: » Click

 TSV 1886 Markkleeberg K1 - HSG DHfK Leipzig K1    0:8     Details: » Click

10.12.2017 - Kinderweihnachtsturnier: Spannende Spiele und Muskelkater

Zum winterlich verschneiten zweiten Advent trafen sich neun unserer Nachwuchsspieler nebst Familien zum traditionellen Weihnachts-Eltern-Kind-Turnier.

Um neben den vielen Leckereien und dem Glühwein dennoch den Anspruch einer sportlichen Veranstaltung gerecht zu werden, entschieden wir uns dafür, dass alle zusammen in einer Gruppe jeder gegen jeden spielten. Das bedeutet immerhin acht Spiele für jeden und zauberte ein leichtes Entsetzen ins Gesicht einiger Eltern. Deshalb begrenzten wir die Punktanzahl auf 11. Dennoch waren die Spiele meist lang, spannend und sehr knapp, weshalb sicher einige Eltern einen ordentlichen Muskelkater mit in die Woche nehmen werden. Nach gut drei Stunden Spielzeit standen die Sieger fest. Bei den Jungs konnte sich Justus nebst Vati und bei den Mädchen Charlotte mit ihrem Vati durchsetzen. Die Kinder hatten viel Spaß und uns Betreuern und Trainern blieb die Zeit, auch mal mit den Eltern ein paar Worte zu wechseln. Kurzum, es war ein sehr schöner Badminton-Nachmittag, den wir auf jeden Fall nächstes Jahr zur Weihnachtszeit wiederholen werden.

An dieser Stelle möchten wir uns einmal mehr für die hervorragende Arbeit unseres Trainergespannes Tom Scholz und Janine Kern bedanken. Dank eurer Arbeit sind die Fortschritte unserer Kids unübersehbar. Vielen Dank auch an die Eltern für Kekse, Kuchen, Plätzchen und Stollen.

26.11.2017 - Badmintonergebnisse vom Wochenende

2. Mannschaft

 WSG Probstheida 1 - TSV 1886 Markkleeberg 2    1:7     Details: » Click

 TSV 1886 Markkleeberg 2 - HSG DHfK Leipzig 4    5:3     Details: » Click

3. Mannschaft

 HSG TH Leipzig 1 - TSV 1886 Markkleeberg 3    5:3     Details: » Click

 BSV Markranstädt 2 - TSV 1886 Markkleeberg 3    7:1     Details: » Click

25.11.2017 - Vierte Mannschaft: Wichtiger Sieg in Markranstädt

Zu ungewöhnlich früher Stunde und zum ersten Mal in dieser Saison ohne Kuchen, wurde zunächst die Stadthalle Markranstädt gesucht. Als alle eingetrudelt und warm gespielt waren, konnte es fast pünktlich mit allen drei Doppeln losgehen. Das zweite Herrendoppel und das Damendoppel wurden souverän gewonnen. Sven und Frank gingen derweil in den Entscheidungssatz und konnten die Partie nach hartem Kampf ebenfalls für sich entscheiden. Als nächstes wurden das Dameneinzel und das Mixed gespielt. Während Susi und Christian uns den vierten Punkt und damit schonmal das Unentschieden sicherten, ging das Dameneinzel an Markranstädt. Im ersten Herreneinzel mussten wir uns geschlagen geben und auch das zweite Herreneinzel ging nach spannenden drei Sätzen an den Gegner. Währenddessen gewann Frank das dritte Einzel und damit ging auch der Gesamtsieg an uns.

 BSV Markranstädt 3 - TSV 1886 Markkleeberg 4    3:5     Details: » Click

11.11.2017 - 1. Mannschaft: Heimspieltag

Zum Martinstag war die SG Meerane 02 zu Gast. Im Markkleeberger Team fehlte Max. Mathias spielte mit und sich fest.
Gegen Meerane waren 2 Punkte Pflicht um weiterhin vor den Abstiegsplätzen zu bleiben. Mit 3 Erfolgen in den Doppeldisziplinen war der Grundstein gelegt. Es folgten Siege im Mixed, sowie im 3. und 2. Herreneinzel. 6:2 und Pflicht erfüllt.

In der Mittagspause gab es keine Gans, dafür leckere Nudeln mit Heinz-Ketchup- oder Spinat-Gorgonzola-Sauce. Gut gestärkt ging es dann 15 Uhr gegen den BV Marienberg weiter.

Das junge Team reiste mit vielen Fans an und machte eine Wissenschaft aus der Spielaufstellung. Irgendwann ging es dann aber auch los mit den Doppeldisziplinen. Diesmal mit einer Erfolgsquote von 2 aus 3. Das 1. HD ging an Marienberg. Das Damendoppel gewannen Bettina und Caro mit 23:21 im Entscheidungssatz.
Mehr war heute leider nicht drin. Berni und Benni verloren jeweils knapp im Entscheidungssatz ihre Spiele. Caro und Mathias fanden erst im 2. Satz ins Spiel. Für einen Entscheidungssatz im Damen- oder Herreneinzel reichte es aber dann nicht. 2:6 Niederlage trotz viel Kampf und schöner Spiele. Schade, aber es gibt ja noch ein Rückspiel in Marienberg.

Unsere erste Mannschaft bleibt auf Platz 6 in der Sachsenliga und baut den Abstand zu den Abstiegsplätzen aus. Wieder einmal tolle Spiele, viel Kampf und super Fans in der Markkleeberger Halle. Vielen Dank.

 TSV 1886 Markkleeberg 1 - SG Meerane 02 1    6:2     Details: » Click

 TSV 1886 Markkleeberg 1 - BV Marienberg 1    2:6     Details: » Click

07.10.2017 - Punktspiele 3. Mannschaft: Von allem was; erwartungsgemäß, enttäuschend und überraschend

1. Spieltag: Erwartungsgemäß

Bereits mitten in den Semesterferien am 26.08. eröffneten wir die Saison bei der DHfK. Mit den Spielen gegen die DHfK 3 als (Zwangs-)Absteiger aus der Sachsenklasse und den Probstheidaer Aufsteigern aus der Bezirksklasse konnte das Startprogramm nicht kontrastreicher ausfallen. Entsprechend fielen auch die Ergebnisse aus. Während gegen die DHfK nur unser 2. Doppel einen Ehrenpunkt holen konnte, gewannen wir im Gegenzug die Probstheidaer Partie recht deutlich. Erster Spieltag und ein ausgeglichenes Punktekonto, das war völlig ok.

 HSG DHfK Leipzig 3 - TSV 1886 Markkleeberg 3    7:1     Details: » Click

 TSV 1886 Markkleeberg 3 - WSG Probstheida 1    7:1     Details: » Click

2. Spieltag: Enttäuschend

Zum ersten Heimspiel am 30.09. waren Taucha 2 und DHfK 4 zu Gast bei uns. Erwartungsgemäß ging gegen Taucha recht wenig. Obwohl unsere Mädels Steffi und Sophie mit Siegen im Einzel und Mixed überzeugten, hieß es am Ende nur 2:6. Gegen die alten Bekannten aus der DHfK wurde es schon deutlich knapper. Wenigstens ein Unentschieden wäre gut drin gewesen. Jeweils in den dritten Sätzen im ersten Herrendoppel und im ersten Einzel hatten wir den Sieg auf dem Schläger. Erst scheiterten jedoch Stefan und Jörg an der eigenen Aufregung und dann Micha am defekten Körper. Schade, aber hier sollte im Rückspiel mehr möglich sein. Damit standen wir in der Tabelle bei 2:6 und befanden uns somit im erwarteten Abstiegskampf.

 TSV 1886 Markkleeberg 3 - Tauchaer SV 2    2:6     Details: » Click

 TSV 1886 Markkleeberg 3 - HSG DHfK Leipzig 4    3:5     Details: » Click

3. Spieltag: Überraschend

Beim LSV gegen eben jenen und gegen unsere eigene 2. Mannschaft, so hieß das Programm für den 07.10. Als wir in die Halle kamen, konnten wir es kaum glauben aber unsere 2. Mannschaft war tatsächlich am Verlieren. Auch in Hinblick auf die Siege in beiden Herrendoppeln war das schon eine faustdicke Überraschung. Die Depression hielt auch noch eine Weile an. So wollte auch im Spiel gegen uns nur wenig gelingen. Unser 6 zu 2 Sieg war an diesem Tag sicherlich verdient aber trotzdem wollte sich nicht recht Freunde darüber einstellen. Wie auch immer, gegen den LSV wollten wir im Anschlussspiel wenigstens einen Punkt mitnehmen. Es lief aber sogar noch besser; die 3 Herreneinzel und auch die beiden Herrendoppel konnten wir recht souverän gewinnen und erspielten damit sogar 2. Punkte. Mit diesen Überraschungserfolgen können wir ein ausgeglichenes Punktekonto in der Tabelle vorweisen und bewegen uns damit im ruhigen mittleren Fahrwasser.

 TSV 1886 Markkleeberg 2 - TSV 1886 Markkleeberg 3    2:6     Details: » Click

 Leipziger SV Südwest 1 - TSV 1886 Markkleeberg 3    3:5     Details: » Click

30.09.2017 - Schwere Spiele in der Bezirksliga für unsere Zweite und Dritte

2. Mannschaft

Beim 14-Uhr- bzw. diesmal 15-Uhr-Spiel in der Raschwitzer Straße war nach langer Wartezeit ein Hallenwart vor Ort und wir konnten auf die Badmintonfelder. Nach kurzem Einspielen ging es dann auch schon los mit allen Doppeln gegen die DHfK 3. Das 1. HD ging nach drei Sätzen an die Sachsenliga-erfahrenen Routiniers des Gastgebers. Die beiden anderen Doppel wurden ebenso verloren. Auch in den Einzeln hatten wir es schwer. Christin gewann nach langer Badminton-Pause den ersten Satz im Dameneinzel. Den Entscheidungssatz gewann aber dann leider ihre Gegnerin. Die weiteren Einzeln und das Mixed gingen bis auf das erste Herreneinzel an die DHfK 3. Mathias holte den Ehrenpunkt im 1. Herreneinzel. Mit DHfK 3 trafen wir auf einen starken Gegner, welcher zu recht ungeschlagen an der Spitze der Bezirksliga steht.

In der zweiten Partie spielten wir gegen Markranstädt 2. Hier lief es schon besser in den Doppeln. Die beiden Herrendoppel wurden gewonnen. Das Damendoppel ging in drei Sätzen knapp an Markranstädt. Es folgten weitere Erfolge und Punkte in allen Herreneinzeln und im Mixed. Damit stand es 6:2 für Markkleeberg. Mit dem Sieg und der Niederlage bleibt Markkleeberg 2 weiterhin auf Tabellenplatz 2 in der Bezirksliga.

 HSG DHfK Leipzig 3 - TSV 1886 Markkleeberg 2    7:1     Details: » Click

 TSV 1886 Markkleeberg 2 - BSV Markranstädt 2    6:2     Details: » Click

3. Mannschaft

Unsere dritte Mannschaft spielte in eigener Halle gegen Taucha 2 und DHfK 3. Besetzt ohne Stephan, welcher in der Zweiten spielte, und mit Sven als Aushilfe, ging es los mit schweren Doppelpartien. Im 2. HD verloren Jörg und Sven knapp den 1. Satz und gewannen den 2. Im Entscheidungssatz waren dann aber leider wieder die Gegner aus Taucha vorn. Die anderen beiden Doppel gingen auch an die Gäste. Steffi gewann ihr Dameneinzel und Stefan und Sophie das Mixed. Die Herreneinzel wurden von Taucha 2 gewonnen und am Ende stand eine 2:6 Niederlage auf dem Tableau.

Gegen DHfK 4 wurden die Herrendoppel umgestellt und es waren zwei knappe Dreisatz-Spiele auf Augenhöhe. Das erste Doppel wurde verloren und das zweite Doppel gewonnen. Damendoppel und -einzel wurden von den Gästen gewonnen. Das Mixed war wieder erfolgreich und das 3. Herreneinzel von Sven. Jörg verpasste leider den Satzgewinn in der Verlängerung und musste sich im 2. Herreneinzel geschlagen geben. Micha spielte im 1. Herreneinzel gegen Maximilian Fuchs um den vierten Punkt zum Unentschieden. Ein hart umkämpftes Dreisatzspiel (25:23 | 10:21 | 19:21) mit leider dem besseren Ergebnis für die DHfK 4 und eine 3:5-Niederlage im zweiten Spiel.

 TSV 1886 Markkleeberg 3 - Tauchaer SV 2    2:6     Details: » Click

 TSV 1886 Markkleeberg 3 - HSG DHfK Leipzig 4    3:5     Details: » Click

23.09.2017 - 1. Mannschaft mit Erfolg und wichtigen Punkten in der Sachsenliga

Am Vormittag ging es für unsere erste Mannschaft nach Taucha. Los ging es auf Anfrage des Gastgebers schon 09:00 Uhr. Auch wenn für uns vor und nach dem Punktspiel keine Doppelbelegung der Sportstätte ersichtlich war und die große Halle sehr leer wirkte, stellten wir uns der Partie zu früher Stunde. Los ging es mit dem Duell Kamann/Kamann gegen Riemer/Riemer. Unser 1. Herrendoppel spielte von Anfang an sehr stark auf und die Riemers zeigten bis zum Schluss ihr druckvolles Spiel. Ein Sieg und die Revanche für die Niederlage bei der REM 2015. Die beiden anderen Doppeldisziplinen gingen an die Gastgeber.
In den Herreneinzeln konnten wir gegen die Tauchaer Spieler nicht so richtig mithalten. Das Dameneinzel war sehr knapp und ging in den Entscheidungssatz. Leider reichte es am Ende nicht zum Erfolg für Caro. Bettina und Jogi holten den zweiten Punkt für uns im Mixed. 2:6 Niederlage und viel Zeit bis zum Nachmittagsspiel.

Zwischen den Spielen stärkten wir uns mit Nudeln und Powernapping auf der sonnigen Terrasse von Bettina. Darüber hinaus sammelten wir unseren (Edeljoker) Richard für das Nachmittagsspiel ein.

In Zwenkau wurde dann auf zwei Feldern und mit Schiedsrichtern gespielt. Die Gastgeber mussten verletzungsbedingt 2 Herren und 2 Damen aus den unteren Mannschaften einsetzen. Die Doppeldisziplinen verliefen diesmal andersherum. Max und Benni konnten gegen Teschner/Hübner nicht gewinnen. Beide hielten aber auf Augenhöhe mit. Dafür gewannen wir im 2. Herren- und Damendoppel. Das 1. Herren- und Dameneinzel gingen danach an die Gastgeber. Benni und Caro zeigten eine super Leistung und viel Kampf gegen die Sportler mit Regionalliga-Erfahrung. Mathias gewann im 2. Herreneinzel. Auch Bettina und Jogi bezwangen in zwei Sätzen die Gegner im Mixed und holten den vierten Punkt.

Nun musste das dritte Herreneinzel über Sieg oder Unentschieden entscheiden. Richard zeigte eine tolle Leistung in seinem ersten Spiel in der Sachsenliga und holte den wichtigen Punkt zum Erfolg.
Zur Freude aller war damit der Sieg gegen die erste Mannschaft von Zwenkau perfekt. Ein ähnlicher Derby-Erfolg konnte auch nach langem Blättern in den Geschichtsbüchern nicht gefunden werden.

Danke für die kräftige Unterstützung der Markkleeberger Fans und die tollen Spiele!

 Tauchaer SV 1 - TSV 1886 Markkleeberg 1    6:2     Details: » Click

 BV Zwenkau 64 1 - TSV 1886 Markkleeberg 1    3:5     Details: » Click

16.09.2017 - Punktspiel der Vierten in Raschwitzer Straße

Für unsere Vierte ging es zum Auswärtsspiel gegen DHfK Leipzig 6. Leider waren nicht alle Stammspieler ganz fit. Kerni hatte Hüfte und Laura Fuß. Mit Siegen im 2. Herren- und Damendoppel war es ein guter Start. Das 1. HD ging in drei Sätzen verloren und Laura musste auf Grund ihrer Fußverletzung im Einzel aufgeben. 2:2 nach der Hälfte der Spiele. Die folgenden drei Herreneinzel waren hart umkämpft wurden aber am Ende vom Gastgeber gewonnen. Das Mixed gewannen Luise und Tillmann und beide blieben in ihren Disziplinen gegen DHfK 6 ungeschlagen. Am Ende stand eine knappe 3:5 Niederlage auf dem Tableau. Mit einem verletzungsfreien Team wäre mehr drin gewesen. Gute Besserung allen und wieder ein fittes Team zum nächsten Punktspiel.

 HSG DHfK Leipzig 6 - TSV 1886 Markkleeberg 4    5:3     Details: » Click

09.09.2017 - Viele Fans beim Saisonbeginn der Ersten

Beim Punktspielbeginn für unsere Erste war Markranstädt 1 zu Gast. Mit Jogi und Max fehlten zwei wichtige Stammspieler. Leon sprang kurzfristig ein und freute sich auf sein Debüt. Caro hatte ihr erstes Spiel für Markkleeberg. Mathias spielte nach vielen Jahren mal wieder Mixed. Alle gaben ihr Bestes. Am Ende mussten wir uns mit 2:6 geschlagen geben. Das Damendoppel und das Mixed wurden gewonnen. "Bettina, die Streberin". Leon zeigte eine tolle Leistung im dritten Herreneinzel. Zum Sieg reichte es aber leider nicht.

Besonderer Dank den vielen Markkleeberger Fans. Als Aufsteiger werden wir auch in den nächsten Heimspielen eure Unterstützung brauchen, um Punkte in eigener Halle zu erkämpfen.

 TSV 1886 Markkleeberg 1 - BSV Markranstädt 1    2:6     Details: » Click

27.08.2017 - Trainingstag in Markkleeberg

Zum Sonntag wurde in Markkleeberg nicht gefaulenzt oder ausgeruht vom Punktspielsamstag, sondern fleißig trainiert. 2 Trainingseinheiten zu 3 Stunden standen auf dem Programm und zwischendrin Mittagessen vom Grill und auch kurzes Powernapping. Unter der Leitung von Tom verbesserten wir vorwiegend unser spielerisches und taktisches Können im Doppel. Alle hatten viel Spaß und werden ihre Fertigkeiten in den nächsten Trainingseinheiten weiter vorantreiben. Nun aber erst einmal die müden Knochen nach dem Badminton Wochenende hochlegen.

26.08.2017 - Saisonbeginn: 6 Punktspiele und 4 Siege

2. Mannschaft

 TSV 1886 Markkleeberg 2 - Tauchaer SV 2    6:2     Details: » Click

 TSV 1886 Markkleeberg 2 - HSG TH Leipzig 1    6:2     Details: » Click

3. Mannschaft

 HSG DHfK Leipzig 3 - TSV 1886 Markkleeberg 3    7:1     Details: » Click

 TSV 1886 Markkleeberg 3 - WSG Probstheida 1    7:1     Details: » Click

4. Mannschaft

 HSG TH Leipzig 3 - TSV 1886 Markkleeberg 4    6:2     Details: » Click

 TSV 1886 Markkleeberg 4 - HSG DHfK Leipzig 7    5:3     Details: » Click

09.08.2017 - Saisonplan 2017/18

Wie in jeder Saison: Hier die Übersicht mit allen Punktspielen und Turnieren auf zwei Seiten.

» Saisonplan 2017/18

06.08.2017 - Spieltermine für die neue Saison 2017/18

In nicht einmal 2 Wochen beginnt die neue Punktspielsaison 2017/18. Unsere vierte Mannschaft ist am 19.08. zu Gast bei THL 3. Es wird, wie in jedem Jahr, auch wieder eine Excel-Übersicht mit allen Spielen und Turnieren geben. Einen guten Überblick bekommt man aber auch auf der turnier.de Seite. Im folgenden die wichtigsten Links, damit man kein Punktspiel verpasst.

» Punktspiele der 1. Mannschaft

» Punktspiele der 2. Mannschaft

» Punktspiele der 3. Mannschaft

» Punktspiele der 4. Mannschaft

» Punktspiele der Jugendmannschaft

» Punktspiele der Kindermannschaft

Eine Übersicht aller Punktspiele des TSV 1886 Markkleeberg erhaltet ihr über den folgenden Link. Mit dem Auswahlfilter könnt ihr nach den zukünftigen Spielen, den Heimspielen, uvm. selektieren.

» Punktspiele des TSV 1886 Markkleeberg

Newsarchiv

 » Newsarchiv Saison 2016/17

 » Newsarchiv Saison 2015/16

 » Newsarchiv Saison 2014/15

 » Newsarchiv Saison 2013/14

 » Newsarchiv Saison 2012/13

 » Newsarchiv Saison 2011/12

 » Newsarchiv Saison 2010/11

 » Newsarchiv Saison 2009/10

 » Newsarchiv Saison 2008/09

 » Newsarchiv Saison 2007/08

 » Newsarchiv Saison 2006/07

 » Newsarchiv Saison 2005/06

 » Weihnachtsfeier 2003

 » Abenteuer Rabenberg 2002